Über Mich

Lass die STILLE dich berühren.

Anne Hirsch

Geboren und aufgewachsen bin ich im wunderschönen Havelland in Brandenburg. Dem Maschinenbaustudium schloss sich eine Berufslaufbahn als Versuchs-Ingenieurin in verschiedenen Wirtschaftszweigen an.

Gesundheitliche Einschränkungen und ein starkes Freiheitsbedürfnis ließen mich im Jahr 2016 die deutschen Zelte abbrechen und auf Reisen gehen. Vorrangige Ziele waren Neuseeland und Nordamerika.

Seit 2017 meditiere ich sehr regelmäßig und durfte seither mehrmonatige Aufenthalte in ökologischen Friedensgemeinschaften und buddhistischen Meditationszentren nach den Lehren Thich Nhat Hanh’s in mitten der Natur genießen. Sie vermittelten mir spirituelle Lehre, Achtsamkeits- und Meditationstechniken.

Hier entdeckte ich meine Liebe zur Natur und ihre ungemeine Heilkraft wieder.

Den Alltag gesamtheitlich auf Achtsamkeit auszurichten war eine sehr wertvolle Erfahrung für mich. Die Praxis unterstützte mich beim Stressabbau aus dem Vollzeit-Ingenieurs-Job und dem Erkennen und Verarbeiten innerer Prozesse. Mein ausgebranntes Herz fand heilsame Nahrung und konnte sein Licht wieder entzünden.

Zurück in Deutschland habe ich zudem eine Meditationsleiterausbildung bei René Lecoutre (www.https://meditationsleiter.de) in Berlin abgeschlossen.

Anfang 2019 entschloss ich mich zu einer Reiki Ausbildung und liebe diese Form der ganzheitlichen Energieheilung und -Reinigung. Meine feinstoffliche Feinfühligkeit ermöglicht mir u.a. die Wahrnehmung von Lichtwesen und Seelen auf verschiedenen Ebenen. Ich schätze ihre Teilhabe und Unterstützung bei der Energiearbeit sehr wert und bin dankbar für die wundervollen Erfahrungen, die die kosmische Kraft täglich für mich bereit hält.

Insgesamt hat sich für mich ein selbstbestimmter, ausgewogener und gesundheitsbewusster Lebensstil entwickelt. Eine ökologische, vorrangig vegane Ernährung (begründet durch Nahrungsmittel-unverträglichkeiten und meine ethische Einstellung) und regelmäßige Bewegungsübungen gehören heute für mich genauso zum Alltag wie Naturerfahrungen und Meditationen.

Im Teilzeitjob an der TH Wildau unterstütze ich seit 2020 die Entwicklung zukunftsweisender Technologien und den Wissenstransfer in die Industrie und Gesellschaft.

Ich bilde mich fortwährend weiter und freue mich auf das Teilen meiner Erfahrungswerte, sowie die gemeinschaftliche Unterstützung.

Meine Intention ist es meinen Teilnehmenden und Klient(inn)en einen sicheren und heilsamen Raum zum SEIN zu schaffen.

Namaste

„Das Göttliche in mir, grüßt das Göttliche in dir.“
%d Bloggern gefällt das: